.

Wurzel   -> Unterricht / Freizeit

Unterricht / Freizeit

Schulsportfest

Am 09.05.2014 fand das Schulsportfest am Volksparkstation statt. Es haben alle Klassenstufen der Ekhofschule daran teilgenommen. Nach einer kleinen Eröffnung von Herrn Rommert und Herrn Schuster folgte einer Runde zum Erwärmen und danach mussten alle Schüler zu ihren Disziplinen. Jede Klassenstufe hatte drei Disziplinen zu absolvieren. Die Disziplinen der 8-10 Klasse waren Weitsprung, Kugelstoßen und der 100 Meter Lauf. Die 5-7 Klassen hatten als Disziplinen Ballweitwurf, 100 Meter Lauf und Weitsprung. Nach dem alle Klassen ihre Disziplinen absolviert hatten, kam der Staffellauf der Klassen 5-7. Die Gewinner des Staffellaufes waren die Klasse 5b;6a und 7b. Die zweiten Plätze gingen an die Klassen 5a;6b und 7a. Zum Abschluss des Sportfestes folgte die Siegerehrung, die wie folgt aussah:

Mädchen Klasse 5:  1. Lea Bischoff  2. Annalena Große  3. Sarah Weise

Jungen Klasse 5:   1. Fias  2. Bartek Horn  3. Merlin Jahr

Mädchen Klasse 6:  1. Josephine Wendt  2. Michelle Leib  3. Iman Tamchera

Jungen Klasse 6:    1. Max Reichenbach  2. Tim Radtke  3. Alexander Tschumak

Mädchen Klasse 7:  1. Le Ha My Nguyen  2. Christin-Celine Siegler  3. Victoria Fogel

Jungen Klasse 7:     1. Fabrice Koch  2. Philipp Stötzer  3. Kevin Möncher

Mädchen Klasse 8:   1. Elisabeth German  2. Mary Schmidt  3. Michelle Daniel

Jungen Klasse 8:      1. Arthur Strelko  2. Niklas Taulien  3. Robert Kirchmeyer

Mädchen Klasse 9:    1. Linde Joost  2. Celine Geißler  3. Angelina Keksel/Kathleen Knoll

Jungen Klasse 9:       1. David Körner  2. Genady Miller  3. Wladislaw Lemesch

Mädchen Klasse 10:   1. Sarah Horn  2. Tatjana Bergmann  3. Valentina Klunk

Jungen Klasse 10:      1. Alexander Miller  2. Julian Hausotte  3. Robert Breuer

 

Bilder der Sieger finden Sie hier.

(Martin 9a)

Berufsorientierung

Berufsorientierungstag in der Klinik am Rennsteig

Am 22.05.2013 trafen wir uns um 7:45 Uhr an der Wagenhalle und fuhren mit der Straßenbahn nach Tabarz. Dort angekommen, liefen wir zur Klinik am Rennsteig. Nach unserer Frühstückspause in der Cafeteria  wurden wir von Frau Häfner recht herzlich begrüßt. Bevor wir die Therapiebereiche betreten durften, wurden wir darauf hingewiesen, dass überall Patienten sind und wir uns dementsprechend ruhig verhalten sollten. Frau Häfner zeigte uns einige Therapieräume. Sie erklärte uns sehr ausführlich und anschaulich was die Patienten hier tun müssen und wozu die einzelnen Geräte benutzt werden und was sie bewirken sollen. Einige von uns durften sogar in die Rolle eines Patienten schlüpfen und so manches ausprobieren. Auch die einzelnen Berufe, wie zum Beispiel Physiotherapeut, medizinischer Bademeister, wurden uns vorgestellt und erklärt, welchen Schulabschluss man dafür benötigt.

Im Anschluss wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe durfte ,wie sonst die Patienten, einige Übungen mit Gymnastikbändern ausprobieren. Danach  ging's ins Kneippbecken. Die andere Gruppe durfte die Fußgüsse, das Inhalieren und das Armbaden ausprobieren. Nach einiger Zeit wechselten die Gruppen, sodass jeder die Chance hatte, sich alles anzusehen und durchzuführen.

Die ganze Klasse sah dann noch den Masseuren über die Schultern. 5 Mädchen durften sich auch auf ein Wassermassagebett legen.

Die Zeit verging wie im Flug. Gegen 13 Uhr fuhren wir wieder zurück nach Gotha.

Uns allen hat es sehr gut gefallen.

Wir bedanken uns bei Herrn Dr. med. W. Junker, Frau Häfner und Herrn Frank, die uns das alles ermöglicht haben! JJ

Projekt "Respect"

Am Montag, dem 11.03.2013, fand der erste von insgesamt drei Projekttagen eines deutsch-österreichischen Jugendbildungsprojektes für die Klassen 8b und 9a der Staatlichen Regelschule „Conrad Ekhof“ statt.

Von verschiedenen Trägern (u. a. der Landeszentrale für politische Bildung Thüringens oder der Europäischen Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar) gefördert, dient es der Entwicklung des Demokratiebewusstseins junger Menschen.

 

Während dieses Schultages nutzten die Projektmitarbeiter die verschiedensten Methoden, um Einstellungen zu erkennen und zu hinterfragen sowie über den Alltag zu diskutieren, wobei positive Wahrnehmungen der Gesellschaft unterstützt wurden.

Die Schüler konnten mit Hilfe verschiedener Spiele und selbst gestalteter Plakate sowie in Gesprächsrunden Begriffe wie Zivilcourage, Integration oder Rassismus klären.

 

Im zweiten Teil des Projekttages fungierten die Schüler als Mitglieder selbst gewählter Parteien und stellten eigene Wahlplakate her. Nach entsprechender Wahlpropaganda wurde dann entschieden, welche der Parteien als Sieger gelten würden. In einer gestellten Diskussionsrunde zum Abschluss versuchten sich dann die Jugendlichen als „Politiker“.

 

Dieser Projekttag war nicht nur abwechslungsreich und informativ, sondern ermöglichte es den Schülern, manche Dinge aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

Laptopklasse

Die Klasse 9a unserer Schule nimmt an einem Computerprojekt teil. Die ganze Klasse wurde mit Laptops ausgestattet. Diese sind individuell in jedem Raum nutzbar. Das heißt, die Schüler müssen nicht in das Computerkabinet gehen, sondern können in allen Räumen ihren Laptop nutzen.

Praxisunterricht der Klasse 7/8p

Anschaulich und praxisnah erfahren und erleben die Schüler der Klasse 7/8p, die Praxisklasse der Conrad Ekhof Schule, die Gesetze zum Thema Druck.

 

Aquarium

Das Aquarium im Biologiekabinett erstrahlt in neuem Glanz. 9 Fische fühlen sich nun pudelwohl. Für die Pflege und Fütterung sind wir Schüler der Klasse 5b selbst verantwortlich. So wird Biologieunterricht hautnah. Die verschiedenen Wasserpflanzen wurden schon von den größeren Klassen als Frischpräparat mikroskopiert. Wir danken Frau Zeuch für das Einrichten unseres Aquariums.

Die Klasse 5b der Conrad Ekhof Schule

Fächerübergreifendes Projekt: Sitzbänke

Auf dem "Grünen E(c)khof" gehen die Bauarbeiten voran. Seit Wochen arbeiten die Praxisklassenschüler intensiv an den zukünftigen Sitzgelegenheiten.

 

Dazu wurden Baumstämme halbiert, entrindet und zum Trocknen aufgestellt. In der Zwischenzeit fertigten die Schüler Zeichnungen an, wo später die Bänke aufgestellt werden sollen, und bestimmten die Größe der zu streichenden Flächen. Die Lasur kann nun gekauft werden. Doch bevor der Anstrich erfolgt, müssen noch viele Stunden Schleifarbeiten durchgeführt werden.

| Telefon: 03621 - 75 85 24 | Regelschule Conrad Ekhof Gotha | 99867 Gotha | Eschleber Straße 39 |

30.10.2018

Vortrag "Social Web" Klasse 7


31.10.2018

Reformationstag - unterrichtsfrei -


 

Design | Programmierung

MediaOnline GmbH